Bildquelle: markteinblicke.de

Bei LVMH (WKN: 853292 / ISIN: FR0000121014) dürfte man angesichts der Wichtigkeit der chinesischen Kunden für die Luxusgüterindustrie über den Rückgang der Wachstumsdynamik der chinesischen Wirtschaft nicht besonders froh sein.

Natürlich ist der Handelsstreit zwischen China und den USA ebenfalls ein Thema. Dieser verunsichert die chinesischen Kunden und senkt ihren Appetit auf Handtaschen, Schmuck und Mode. Umso erstaunlicher, dass LVMH seine Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 um 10 Prozent auf 33,1 Mrd. Euro steigern konnte.

Damit hat sich der Konzern, zu dem Marken wie Louis Vuitton, Christian Dior oder Bulgari gehören, in einem schwierigen Marktumfeld überraschend gut geschlagen. Ob dies auch in Zukunft gelingt, wird sich vor allem daran entscheiden, wie sehr die chinesischen Kunden durch Themen wie den Handelsstreit verunsichert werden. Derzeit hat LVMH in dieser Hinsicht jedoch keine größeren Ängste.

WAVE XXL Call
WKN DS539X
ISIN DE000DS539X5
Emissionstag 8. August 2018
Produkttyp WAVEs XXL Call
Emittent Deutsche Bank

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei