Bildquelle: Pressefoto ZEISS

Auch Wunder brauchen mal eine Pause, so scheint es zumindest, wenn Börsianer einen Blick auf den Chart der Carl Zeiss Meditec-Aktie (WKN: 531370 / ISIN: DE0005313704) werfen. Lange, sehr lange sah es danach aus, als sei es der CZM-Aktie gelungen die Gesetze der Börsen-Schwerkraft außer Funktion zu setzen. Doch dann, in diesem Herbst, kam es doch zu einer Konsolidierung in (zumindest) zwei Wellen.

Das Papier rutschte dabei sogar unter die 200-Tage-Durchschnittslinie, die bekanntermaßen als Grenze zwischen Hausse und Baisse gilt. Die Aktie von Carl Zeiss Meditec unter jener Barriere… nun, nicht für lange, wie es jetzt wirkt. Richard Latz von der HSBC hat die Aktie aktuell von holdauf buy mit einem unveränderten Kursziel von 75 Euro hochgestuft. Begründung: Der Analyst sieht bis 2021 ein durchschnittliches jährliches operatives Ergebnis-Wachstum von 16 Prozent. Die Börse feiert das mit einem Kursanstieg von elf Prozent.

Zuletzt (Neunmonatszahlen) ist Carl Zeiss Meditec mit acht Prozent gewachsen (bereinigtes Ebit) und wies eine Marge von 14,6 Prozent auf. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,92 Euro, nach 1,10 Euro im gleichen Vorjahreszeitraum (Gesamtjahr 2016/17: 1,57 Euro). Das zeigt auch, die Aktie von Carl Zeiss Meditec ist mit einem prognostizierten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 48, wenn ein Gewinn je Aktie von 1,45 Euro zugrundegelegt wird, durchaus stolz bewertet

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto ZEISS

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei