Bildquelle: Pressefoto Tesla

Was für ein Jahr für Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014). Konzernchef und Gründer Elon Musk sagte in einem Interview, dass das Unternehmen aufgrund der schleppend angelaufenen Produktion des Model 3 kurz vor der Pleite stand. Für den Höhepunkt sorgte ein ominöser Twitter-Tweet rund um ein mögliches Delisting, später konnte es der kalifornische Elektrowagenbauer seinen Kritikern so richtig zeigen. Und das beste: Das Jahr 2018 hat noch einige Tage.

So rasant, wie es bei Tesla zugeht, darf man davon ausgehen, dass auch die letzten Tage des Jahres trotz Weihnachten alles andere als besinnlich verlaufen werden. Jetzt konnte Tesla sogar Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) in Sachen Börsenwert überholen. Ein weiterer bedeutender Meilenstein.

Schließlich will sich der Elektroautohersteller möglichst bald auch bei den Stückzahlen oder Umsätzen zu den ganz großen Automobilkonzernen der Welt zählen. Da schadet es nicht, wenn man dies in der Kategorie Börsenwert längst erreicht hat.

FAZIT. Wer schwache Nerven hat, sollte die Finger von der Tesla-Aktie lassen. Die Chancen scheinen unbegrenzt zu sein, allerdings ist die Aktie alles andere als günstig. Viele Vorschusslorbeeren dürften im Kurs enthalten sein. Außerdem ist es ja nicht so, dass die Konkurrenz schlafen würde. Und diese hat deutlich mehr Erfahrung im Automobilbau, während Tesla möglicherweise die Produktion des Model 3 zu schnell hochgefahren haben könnte, so dass nicht sicher ist, ob die notwendige Sorgfalt bei der Mängelbeseitigung an den Tag gelegt wurde.

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der Tesla-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Vontobel Long Mini Future auf den kalifornischen Elektrowagenbauer (WKN: MF6BWM / ISIN: DE000MF6BWM2). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Vontobel Short Mini Future (WKN: MF2LNG / ISIN: DE000MF2LNG1).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Tesla

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei