Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Das deutsche Wetter und die Wasserführung der Werra bestimmten im vergangenen Jahr den Kursverlauf der K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888). Dies soll sich in 2019 ändern.

Schließlich konnte sich der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller über ein frühes Weihnachtsgeschenk freuen. Niederschläge hatten den Pegel und die Wasserführung der Werra vorübergehend steigen lassen. Dadurch hatte sich die Entsorgungssituation des Kaliwerkes Werra vor Weihnachten entspannt und die Rückhaltebecken konnten entlastet werden.

An den drei Standorten des Werkes konnte bereits ab dem 27. Dezember wieder voll produziert werden. Zuvor ging K+S von einem längeren Produktionsstillstand aus. Daher wurden auch die finanziellen Belastungen im Schlussquartal 2018 etwas niedriger angesetzt. Zudem geht K+S davon aus, dass selbst bei Trockenheit im ersten Quartal 2019 Stillstände in der Kaliproduktion am Werk Werra unwahrscheinlich sind. Und es wird sogar noch besser:

In Zukunft will man auf Unternehmensseite weniger abhängig vom Wetter sein. Ab Frühsommer 2019 wird K+S aller Voraussicht nach in der Lage sein, die temporären Speicherkapazitäten für Salzabwässer vor Ort um weitere bis zu 400.000 m3 auf insgesamt bis zu 1 Mio. m3 steigern zu können, hieß es zuletzt von Unternehmensseite.

FAZIT. Während das deutsche Wetter einen kurzfristigen Belastungsfaktor für K+S darstellen sollte, sieht sich das Unternehmen langfristig auf der Siegerstraße. Das weltweite Bevölkerungswachstum soll die Nachfrage nach Düngemitteln ankurbeln. Entsprechend sieht man sich mit einem neuen Kaliwerk in Kanada gewappnet, um von einem erwarteten Nachfrage-Boom zu profitieren. Außerdem dürften im Fall von K+S die Übernahmespekulationen nie ganz verstummen.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich ihnen auch ein HVB Mini Future Bull auf K+S (WKN: HU6XEL / ISIN: DE000HU6XEL4) an. Wer jedoch bei K+S Short gehen möchte, hat mit einem entsprechenden HVB Future Bear auf die Aktie des Salz- und Düngemittelkonzerns (WKN: HX3HPY / ISIN: DE000HX3HPY0) die Gelegenheit von fallenden Kursen zu profitieren.

In der Reihe Aktien 2019 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2019 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter Aktien 2019.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei