Bildquelle: Pressefoto Gerresheimer AG

Im Oktober 2018, also bevor die Märkte kräftig nach unten durchrutschten, hatten wir Ihnen die Gerresheimer-Aktie (WKN: A0LD6E / ISIN: DE000A0LD6E6) vorgestellt. Damals [hier klicken] bewegte sich der Titel bei 62 Euro, nachdem es vor der Veröffentlichung von Q3-Zahlen zu größeren Gewinnmitnahmen kam. Die Daten für den Zeitraum von Juli bis September waren aber gut, sie lagen über den Erwartungen.

Trotzdem neigte die Aktie im sehr negativen Marktumfeld anschließend weiter zur Schwäche. Sie rutschte bis auf ein Zwischentief im Bereich von 51 Euro ab. Im Zuge der jüngsten Erholungstendenzen kletterte das Papier inzwischen aber schon wieder bis an die 60-Euro-Marke heran, bei einem aktuellen Kurs bei 59 Euro. Neben der generell verbesserten Stimmung half dabei auch eine Analysteneinstufung von der Commerzbank. Deren Analyst erwartet wieder besser laufende Geschäfte…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Gerresheimer AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei