Bildquelle: markteinblicke.de

Südzucker (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) hat es derzeit nicht leicht. Neben niedrigeren Zuckerpreisen machte dem SDAX-Unternehmen zuletzt auch die extreme Trockenheit zu schaffen. Diese sorgte für geringere Ernteerträge. Allerdings konzentrierten sich Anleger bei der Vorlage der Neunmonatszahlen auf die wenigen Lichtblicke.

Dazu muss man fast schon auch einen lediglich leicht sinkenden Umsatz zählen. Leicht bedeutet in diesem Fall -2 Prozent. Zwischen März und November 2018 lagen die Erlöse bei 5,19 Mrd. Euro, nach 5,30 Mrd. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus wurde die Jahresprognose trotz eines schwierigen Umfelds bestätigt.

Für das Geschäftsjahr 2018/19 (Ende Februar) wird ein Konzernumsatz von 6,6 bis 6,9 (Vorjahr: 7,0) Mrd. Euro erwartet. Das operative Ergebnis soll von 445 Mio. Euro im Vorjahr auf 25 bis 125 Mio. Euro zurückgehen. Schuld sind vor allem die Schwächen im Segment Zucker. Allerdings läuft es auch bei CropEnergies alles andere als rund.

Angesichts der schwachen Geschäftsentwicklung und der Aussicht, dass es im saisonal schwachen vierten Geschäftsquartal (Ende Februar) nicht viel besser als zuletzt laufen sollte, haben die Analysten bei Goldman Sachs das „Sell“-Rating und das Kursziel von 9,00 Euro für die Südzucker-Aktie bestätigt.

FAZIT. Die Südzucker-Aktie beendete das Börsenjahr 2018 mit einem Kursminus von knapp 38 Prozent. In den Jahren zuvor lief es auch nicht viel besser. Anleger mussten im Fall des Zuckerproduzenten einiges durchmachen. Dem Konzern macht natürlich der Wegfall von Produktionsquoten und Mindestpreisen für Zuckerrüben zu schaffen. Es ist jedoch nicht das einzige Problem, so dass Anleger eine nachhaltige Kurserholung der Südzucker-Aktie abwarten sollten, bevor sie einsteigen.

Wer optimistisch ist und auf steigende Kurse der Südzucker-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HU07LC / ISIN: DE000HU07LC6) an. Skeptiker haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HX6855 / ISIN: DE000HX68555) auf fallende Kurse der Südzucker-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] steht Südzucker (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) im Fokus, nachdem der Zuckerproduzent seine Neunmonatszahlen vorgelegt […]