Bildquelle: Pressefoto Lufthansa

Die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) hat es geschafft und 2018 den Titel der größten europäischen Fluggesellschaft vor dem irischen Billigflieger Ryanair (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) verteidigt.

Insgesamt haben die Airlines der Lufthansa Group im vergangenen Jahr 2018 rund 142 Millionen Fluggäste transportiert und damit einen neuen Passagierrekord erzielt. Ryanair kam auf rund 139 Millionen Passagiere. Die Auslastung der Lufthansa-Flugzeuge war auf den mehr als 1,2 Millionen Flügen mit einem Sitzladefaktor von 81,4 Prozent so hoch wie nie zuvor, hieß es von Unternehmensseite.

Das Frachtangebot lag im Jahr 2018 um 4,3 Prozent höher als im Vorjahr. Gleichzeitig konnte der Absatz in diesem Zeitraum um 0,8 Prozent gesteigert werden. Allerdings war der Nutzladefaktor mit 66,4 Prozent um 2,3 Prozentpunkte niedriger als im Jahr zuvor.

FAZIT. Die Lufthansa-Aktie gehörte 2018 mit einem Kursminus von knapp 36 Prozent zu den schwächsten DAX-Werten. Zuletzt hat sich die Aktie der Kranich-Airline jedoch stabilisiert. Dafür hatten unter anderem niedrigere Ölpreise gesorgt. Allerdings haben die vergangenen Tage gezeigt, dass sich diese auch schnell wieder erholen können. Mittel- bis langfristig sollte die Lufthansa jedoch von der Branchenkonsolidierung profitieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sollte sich unter anderem die Übernahme von Air-Berlin-Anteilen auszahlen. Schließlich hat diese auch für die Titelverteidigung am europäischen Himmel gesorgt.

Wer ebenfalls optimistisch ist und auf steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VA85L5 / ISIN: DE000VA85L57) an. Skeptiker haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: VA6CRX / ISIN: DE000VA6CRX1) auf auf fallende Kurse der Lufthansa-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Lufthansa

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei