Bildquelle: Pressefoto © TUI Group

Zur guten operativen Entwicklung und zur schwachen Aktienperformance bei TUI (WKN: TUAG00 / ISIN: DE000TUAG000) hatten wir uns erst Anfang Dezember 2018 [hier klicken] geäußert. Daran hat sich bis heute nichts verändert, da der Konzern keine neuen Nachrichten mitgeteilt hat und weil die Aktie noch immer im Bereich um 13 Euro herumdümpelt. Und dies, obwohl die Fundamental-Bewertung mit einem KGV von neun historisch günstig ist und der Reisemarkt auch in einer sich andeutenden konjunkturellen Abkühlung gut entwickeln wird.

Das unterstreichen auch die am heutigen Dienstag veröffentlichten Daten zu den Hotelübernachtungen in Deutschland. Diese haben eine neue Bestmarke erreicht, so die Hochrechnung des Statistischen Bundesamts: Die Zahl der Gästeübernachtungen wird sich voraussichtlich auf 477 Millionen beziffern, was einem Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr entspräche. Zwar ist TUI nun im deutschen Hotelmarkt nicht sonderlich stark vertreten, es zeigt aber die Reiselust

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto TUI Group

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei