Bisher erlaubt China in seinem Reich kaum Finanzdienstleistungen aus dem Ausland. Doch jetzt unterzeichnete Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gleich drei Abkommen. Eine enorme Chance für deutsche Banken.

„Die Chinesen wollen eine Vernunftsehe – das heißt aber Leistung gegen Leistung“, sagt Robert Halver (Baader Bank) kritisch mit Blick auf mögliche chinesische Übernahmen von deutschen Unternehmen. Wie Deals in Zukunft aussehen könnten, erklärt der Experte bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: inside-wirtschaft.de / Pixabay / AndyLeungHK

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei