Bildquelle: markteinblicke.de

Auch am Dienstagmittag verbucht der DAX leichte Kursverluste. Unter anderem weil sich die US-Märkte mit Kursverlusten aus ihrer Feiertagspause zurückmelden dürften. Allerdings sind die leichten Gewinnmitnahmen erneut zu verkraften, da das wichtigste deutsche Börsenbarometer weiter über der 11.000-Punkte-Marke notiert.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,3% 11.103
MDAX +0,2% 23.395
TecDAX +1,2% 2.622
SDAX +0,1% 10.398
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.103

 

Die Topwerte im DAX sind Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125), Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) und Linde (WKN: A2DSYC / ISIN: IE00BZ12WP82). Interessant ist auch der Blick in die zweite Reihe. Der Windturbinenhersteller Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) durfte einmal mehr von seiner verbesserten Auftragslage berichten, während der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) die Kosten für die jüngsten Produktionsausfälle infolge der deutsche Dürrewelle bezifferte.

DAX long DAX short
WKN HU1GY4 HU70J8
Basispreis (Strike) 8.115,56 Pkt. 13.353,99 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.205,00 Pkt. 13.275,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 3,69 4,99
Kurs (22.1.19 11:32) 29,80 EUR 22,61 EUR

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1363 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,1362 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8801 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 53,15 US-Dollar je Barrel 1,1 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,4 Prozent auf 61,95 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.284,73 US-Dollar je Unze (+0,7 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,6% 24.548
NASDAQ100-Future -0,8% 6.737
S&P500-Future -0,6% 2.655

 

Nach dem gestrigen Feiertag dürfte es heute im US-Handel rund gehen. Zumal es in Sachen Berichtssaison interessant wird. Besonders interessant dürfte der Blick auf die Quartalsergebnisse von Johnson & Johnson (WKN: 853260 / ISIN: US4781601046) sowie IBM (WKN: 851399 / ISIN: US4592001014) sein.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei