Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Die Angst der Anleger, dass die seit Weihnachten aufgelaufenen Gewinne am deutschen Aktienmarkt wieder abgegeben werden, ist deutlich zu spüren. Solange aber der DAX die 11.000er Marke verteidigen kann, sieht es technisch positiv aus.

Momentan sind die eingepreisten Abschläge für diverse Risiken sehr hoch. Das heißt, die Investoren nehmen in ihrer Kurserwartung sehr viel Pessimismus vorweg. Darin genau liegt aber auch die Chance. Denn es könnte sein, dass die Stimmung aktuell schlechter ist als die tatsächliche Situation. Damit ist auch die jüngste Rally zu erklären und hier könnte das Potenzial für weitere Kurssteigerungen liegen.

Die bisherigen Ergebnisse innerhalb der laufenden Berichtssaison in den USA sind überwiegend gut ausgefallen. Auch IBM dürfte die Stimmung an der Wall Street heute eher positiv beeinflussen. Das sollte auch den DAX im Tagesverlauf stützen.

Jochen Stanzl

Ein Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / Pressefoto Deutsche Börse AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei