Bildquelle: Pixabay / dghchocolatier

Die Spekulationen um ein langsameres Vorgehen der US-Notenbank Fed bei weiteren Leitzinserhöhungen haben den US-Dollar zeitweise etwas unter Druck geraten lassen. Dies half vielen Rohstoffpreisen. Darunter auch dem Kakaopreis.

Dieser kletterte zum Jahreswechsel sogar über die Marke von 2.200 US-Dollar je Tonne. Zu dem Preisauftrieb hatten auch Sorgen vor einer schwächeren Ernte in Westafrika beigetragen. Allerdings geriet die Erholungsrallye zuletzt ins Stocken.

Unter anderem weil die Internationale Kakao-Organisation (ICCO) zuletzt in der Elfenbeinküste, dem wichtigsten Kakaoproduzenten, eine starke Ernte gesehen hatte. Außerdem beendete der US-Dollar seine Schwächephase.

Langfristig betrachtet liegt der Kakaopreis ohnehin weit entfernt von seinen Höchstständen. Ähnlich wie im Fall einiger anderer Rohstoffe sind die Kakaonotierungen in den Jahren nach der jüngsten Finanzkrise teilweise deutlich zurückgekommen. Das heißt jedoch nicht, dass sich derzeit am Kakaomarkt keine Chancen ergeben würden.

Faktorzertifikat 3x Long Kakao Future
WKN MF7JQM
ISIN DE000MF7JQM5
Emissionstag 31. Aug. 2018
Produkttyp Faktorzertifikat
Emittent Morgan Stanley

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / dghchocolatier

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei