Nach einer weiteren gewinnträchtigen Woche startete der DAX heute schwächer in den Tag. Im Fokus stehen die vorübergehende Lösung im US-Haushaltsstreit sowie die Diskussionen um den Brexit. Darüber hinaus sind viele Analysten mit dem geplanten Ausstieg Deutschlands aus der Kohleverstromung beschäftigt.

RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) und E.on (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) liegen im Minus. Zudem gibt es Gerüchte um die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008). MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003)  unterliegt in einem Patentstreit in den USA. Holger Scholze berichtet.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Börse Stuttgart / Pressefoto Deutsche Bank

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei