Bildquelle: Pressefoto Covestro

Bis auf unter 42 Euro war die Covestro-Aktie (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144) im Zuge der Marktschwäche zum Jahresende 2018 abgerutscht. Dazu hat allerdings auch beigetragen, dass der Chemiekonzern den Kapitalmarkt Ende November mit einer überraschenden Gewinnwarnung schwer enttäuschte [Plusvisionen berichtete, hier klicken]. Inzwischen hat sich das Papier aber wieder etwas erholt, da zuletzt auch zyklische Werte wieder am Markt gefragter waren, als noch Ende 2018.

Wir hatten bei unserem Bericht im November geschrieben, dass Anleger auf dem Weg zur 40-Euro-Linie Stücke einsammeln können. Wer also damals zugriff, der sitzt inzwischen auf einem guten Gewinn, denn die Aktie marschierte bis zum Zwischenhoch bei 48,68 Euro, ehe wieder kleinere Gewinnmitnahmen einsetzten. Am Montag-Mittag notiert das Papier bei 46,68 Euro. Diese kurze Konsolidierung können Anleger nun nutzen…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Covestro

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei