Bildquelle: markteinblicke.de

Im Tief sackten die Blue Chips zu Wochenbeginn kurzfristig unter die 11.200er-Marke, eroberten die markante Haltestelle aber per Schlusskurs souverän zurück. Aus charttechnischer Sicht ist die Ausgangslage gegenüber der Vorwoche damit unverändert:

Nach oben wäre die Schließung der Kurslücke vom 05. Dezember bei 11.330 Punkten der erste Schritt für eine Fortsetzung der Erholung; sobald der Index oberhalb dieser Schwelle aus dem Handel geht, würde als nächstes Kursziel sofort die 11.400er-Marke in den Fokus rücken, an der eine Volumenkante und die April-Trendgerade eine durchaus veritable Hürde bilden. Gelingt dort der Break – was möglicherweise nicht auf Anhieb gelingt – hätten die Notierungen anschließend Platz bis an das Dezember-Top bei 11.567 Punkten.

Auf der Unterseite gilt das Hauptaugenmerk weiterhin der runden 11.000er-Barriere, die – neben der 11.200er-Marke – als Unterstützung zu werten ist. Zwischen diesen beiden Haltelinien liegt allerdings auch noch das offene Gap vom Freitag, das bei 11.149 geschlossen wäre. Ein Gap-Close sollte daher eingeplant werden.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DT96QK DS4YRW
Basispreis 9.400,37 12.762,40
Knock-out-Schwelle 9.400,37 12.762,40
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 6,16 7,15
Kurs1) 18,19 15,68

1)Uhrzeit: 29.01.2019 08:33:12

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei