Bildquelle: markteinblicke.de

Mit einem starken Auftritt kletterten die DAX-Notierungen gestern bis an die markante Volumenkante bei 11.150! Der Schlusskurs bei 11.126 Punkten belegt jedoch, dass die Kraft für eine direkte Rückeroberung dieser charttechnischen Hürde (noch) nicht ausreichte. Die Chancen, auch heute auf Erholungskurs zu bleiben, stehen dabei aber durchaus gut:

Mit den positiven Vorgaben einer bärenstarken Wall Street im Rücken, könnte der DAX jetzt die nächsten Widerstände ins Visier nehmen. Zu nennen sind da, neben der bereits erwähnten Volumenkante, vor allem der Bremsbereich bei 11.300 bzw. 11.322/11.330; gelingt hier der Break, wäre der Weg wieder frei bis ans bisherige Jahreshoch bei 11.372 Punkten, das zusammen mit der mittleren 2018er-Abwärtstrendgerade, einer Volumenkante sowie der 11.400er-Marke eine besonders knifflige Hürde bildet.

Nach unten hat sich der Index mit dem gestrigen Kurssprung etwas Luft verschafft, was durch das Tagestief bei 11.117 untermauert wird. Dennoch heißt es, wachsam zu bleiben – rutscht der DAX unter diese Chartmarke, droht nicht nur die Schließung der gestrigen Kurslücke, was bei 11.042 der Fall wäre. Bei einem neuerlichen Rücksetzer könnte schließlich auch der nächste Test der runden 11.000er-Schwelle nicht ausgeschlossen werden!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DT96QK DS4YRW
Basispreis 9.410,54 12.744,73
Knock-out-Schwelle 9.410,54 12.744,73
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 6,12 7,22
Kurs1) 18,18 15,43

1)Uhrzeit: 13.02.2019 08:22:13

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei