Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Freitag schoss der DAX regelrecht in die Höhe. Am Markt herrschte ausgelassener Jubel, obwohl das wichtigste deutsche Börsenbarometer den Tag noch in der Verlustzone begonnen hatte.

Das war heute los. Für die Jubelstimmung unter den Anlegern sorgte vor allem die Aussicht auf eine Lösung im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit. Beispielsweise setzte US-Finanzminister Steve Mnuchin positive Twitter-Nachrichten zum Verlauf der in dieser Woche in Peking stattfindenden Verhandlungen ab. Dies sorgte für ein Stimmungshoch an der Wall Street und brachte dem DAX zeitweise Kurszuwächse von mehr als 2 Prozent ein.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX überzeugte vor allem die Covestro-Aktie (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144). Das Papier legte zeitweise einen Kurssprung von etwas mehr als 5 Prozent hin. Damit konnte sich der Kunststoffspezialist weiter erholen, nachdem eine Gewinnwarnung der ehemaligen Bayer-Tochtergesellschaft im Vorjahr Anleger verschreckt hatte.

Dagegen konnte Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) das positive Gesamtmarktumfeld nicht nutzen. Die Aktie des Zahlungsabwicklers aus Aschheim bei München verlor zeitweise rund 3 Prozent an Wert und setzte damit die Achterbahnfahrt der vergangenen Tage fort. Ausgelöst wurde diese Achterbahnfahrt von Berichten der „Financial Times“ zu mutmaßlichen Bilanz-Unregelmäßigkeiten in Singapur.

Im Fokus stand heute auch die Allianz (WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005). Der Versicherer hatte seine Ergebnisse für das Schlussquartal und Gesamtjahr 2018 präsentiert. Im Vorjahr kletterte das operative Ergebnis um 3,7 Prozent auf 11,5 Mrd. Euro. Es war sogar das höchste operative Ergebnis in der Allianz Geschichte. Der Versicherer profitierte unter anderem von niedrigeren Schäden aus Naturkatastrophen. Der auf die Anteilseigner entfallende Jahresüberschuss legte um 9,7 Prozent auf 7,5 Mrd. Euro zu. Auch deshalb soll die Dividende um 12,5 Prozent auf 9,00 Euro pro Aktie steigen. Die Allianz-Aktie kletterte daraufhin um rund 3,5 Prozent nach oben.

Das steht in der kommenden Woche an. Am Montag bleiben die US-Börsen aufgrund eines Feiertages geschlossen. Richtig spannend dürfte es vor allem am Mittwochabend zugehen, wenn das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung veröffentlicht wird. Hierzulande beginnt die kommende Woche in Sachen Konjunkturdaten am Dienstag so richtig, wenn die neuesten ZEW-Konjunkturerwartungen veröffentlicht werden. Am Donnerstag ist wiederum die EZB an der Reihe. Auch die Zusammenfassung der Januar-Sitzung der Europäischen Zentralbank dürfte am Markt mit Interesse verfolgt werden. Zum Abschluss der Woche steht hierzulande die Bekanntgabe des ifo Geschäftsklimas für den Monat Februar an.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DS32EG / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DS4YRY.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei