Bildquelle: Pressefoto NVIDIA

Der Spezialist für Grafikprozessoren NVIDIA (WKN: 918422 / ISIN: US67066G1040) hatte nach dem Tief im Bereich Kryptowährungen nun auch noch mit schwächeren Geschäften mit Videospielen und Datenzentren zu kämpfen.

Zusammen mit den allgemeinen Börsenturbulenzen brachte dies der NVIDIA-Aktie innerhalb von nur wenigen Monaten einen Kursverlust von mehr als 50 Prozent an Wert ein. Allerdings wurde die jüngste Zahlenbekanntgabe am Markt positiv aufgenommen.

Zwar liegt NVIDIA mit seiner Umsatzprognose für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 leicht unter den Markterwartungen, für das Gesamtjahr zeigt sich das Management jedoch optimistischer als die Analystenzunft.

Dies impliziert, dass das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte mit anziehenden Geschäften rechnet, obwohl für das Gesamtjahr stagnierende oder leicht sinkende Umsatzerlöse prognostiziert werden.

NVIDIA WAVE XXL Call
WKN DS9XBK
ISIN DE000DS9XBK4
Emissionstag 7. Dezember 2018
Produkttyp WAVEs XXL Call
Emittent Deutsche Bank

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto NVIDIA

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] erstes Quartal Im ersten Quartal (per Ende April) erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um lediglich 0,7 Prozent auf […]