Einen ganzen Monat lang schob sich die Infineon-Aktie (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004) an bzw. unter der 20-Euro-Marke entlang, bevor am Montag der Sprung über diesen hartnäckigen Bremsbereich gelang. Zur Belohnung gab es ein neues Jahreshoch bei 20,30 Euro und ein kurzes Stelldichein mit der 200-Tage-Linie, allerdings setzte auch direkt im Anschluss eine Konsolidierung ein, die den Papieren nun wieder einige Knüppel zwischen die Beine wirft.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Infineon Technologies AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei