Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Mittwoch bewegte sich der DAX die meiste Zeit des Tages im Bereich des Vortagesschlusses. Eine Stimmungsaufhellung an der Wall Street sorgte am Nachmittag auch hierzulande für Erleichterung.

Das war heute los. So konnte der DAX im späten Handel teilweise deutliche Kurszuwächse verbuchen, obwohl das Brexit-Chaos gleichzeitig eine Fortsetzung fand. Dies ist auch ein Grund, warum sich Investoren nicht zu früh freuen sollten. Zumal mit dem ungelösten Handelsstreit zwischen China und den USA ein weiterer Risikofaktor lauert.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX überzeugte vor allem Fresenius Medical Care (FMC) (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802). Die Aktie des Dialysespezialisten kletterte zeitweise um rund 2 Prozent nach oben und setzte damit die positive Entwicklung der vergangenen Tage fort.

Im Gegensatz dazu rutschte die Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) mit einem zwischenzeitlichen Kursminus von rund 7 Prozent an das DAX-Ende. Einen schwachen Tag erwischte auch die adidas-Aktie (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Europas größter Sportartikelhersteller hatte seine Geschäftszahlen für 2018 präsentiert und einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gewagt. So soll beispielsweise der währungsbereinigte Umsatz um 5 bis 8 Prozent wachsen, nach einem Plus von 8 Prozent in 2018. Die adidas-Aktie verlor daraufhin zeitweise rund 6 Prozent an Wert, konnte die Verluste jedoch im weiteren Handelsverlauf zu einem großen Teil wettmachen.

Das steht morgen an. Am morgigen Donnerstag werden die deutschen Verbraucherpreise für den Monat Februar bekannt gegeben. Diese sind unter anderem in Bezug auf das weitere Vorgehen der EZB interessant. Aus den USA erreichen uns am Nachmittag die Februar-Einfuhrpreise. Außerdem werden die neuesten Daten zu den Neubauverkäufen veröffentlicht. Schließlich werden wie jeden Donnerstag die wöchentlichen Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe bekannt gegeben. Unternehmensseitig dürfte der Blick auf die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) interessant sein. Die Kranich-Airline hält ihre Bilanzpressekonferenz zum 2018er-Jahresergebnis ab. Außerdem werden die Februar-Verkehrszahlen veröffentlicht.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DS32EG / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DS41C3.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei