Bildquelle: Pressefoto ProSiebenSat.1 Media SE

Die erwartet schwachen Daten für 2018 legte ProSiebenSat1 (WKN: PSM777/ ISIN: DE000PSM7770) vor. Der Medienkonzern meldete einen Umsatzrückgang um rund 2 Prozent auf 4 Mrd. Euro. Beim operativen Ergebnis (Ebitda) ging es etwa 4 Prozent auf rund 1 Mrd. Euro. Schwache Werbeerlöse belasteten weiterhin. Zudem wurden das Video-on-Demand-Portal Maxdome und der Online-Fitness-Anbieter 7NXT nicht mehr mitbilanziert.

Nur sehr bedingt kann dafür der neue Vorstandschef Max Conze in die Verantwortung genommen werden, da er erst seit Sommer 2018 im Amt ist. Dafür will der ehemalige Dyson-Chef den Konzernumbau nun mit Volldampf vorantreiben. Er plant Investitionen ins Programm und in neue Technik für zielgenauere Werbung auf digitalen Abspielkanälen. Gleichzeitig soll der Aufbau einer Streaming-Plattform vorangetrieben werden. Deshalb soll es ab 2019 auch wieder Wachstum geben, bei einer Ebitda-Marge zwischen 22 und 25 Prozent. Der Kapitalmarkt, der die ProSiebenSat1-Aktie in den vergangenen Jahren massiv abstrafte, scheint nun Frieden mit dem Papier geschlossen zu haben…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto ProSiebenSat.1 Media SE

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei