Bildquelle: markteinblicke.de

Nach einem positiven Handelsauftakt sah es zunächst so aus, als sollte sich der DAX nach den in den vergangenen Tagen erlittenen Kursverlusten am Freitag erholen können, allerdings drehte das wichtigste deutsche Börsenbarometer schnell in die Verlustzone.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,3% 11.509
MDAX -0,6% 24.959
TecDAX +0,3% 2.682
SDAX -0,2% 10.876
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.342

 

Die Topwerte im DAX sind RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129), E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) und Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Im Fokus steht auch die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008). Dieses Mal nicht nur wegen der möglichen Fusion mit der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001).

DAX long DAX short
WKN HU2NZR HU80D7
Basispreis (Strike) 8.822,53 Pkt. 14.577,80 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.910,00 Pkt. 14.505,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,28 3,75
Kurs (25.3.19 11:38) 26,84 EUR 30,71 EUR

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1312 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1387 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8782 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 59,36 US-Dollar je Barrel 0,9 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um ebenfalls 0,9 Prozent auf 67,16 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.312,83 US-Dollar je Unze (+0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,5% 25.871
NASDAQ100-Future -0,4% 7.501
S&P500-Future -0,5% 2.848

 

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei