Bildquelle: Evotec AG

Kein Zweifel, Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) ist ein fulminant gutes Unternehmen (inzwischen). Im vergangenen Jahr stiegen die Konzernerlöse um 42 und der (bereinigte) Betriebsgewinn (bereinigtes Ebitda) um 67 Prozent. Davon bleibt ein Jahresüberschuss von 84,1 (0,56 Euro je Aktie) nach 23,2 (0,16) Millionen Euro. Zudem gibt es ein Liquiditätspolster von 149 Millionen Euro. Das Eigenkapital beträgt 425 Millionen Euro.

Meilensteine wurden 2018 vor allem in den Kooperationen mit Bayer in den Bereichen Endometriose/chronischem Husten sowie Nierenerkrankungen und in den iPSC-basierten Allianzen mit Celgene im Bereich Neurodegeneration sowie mit Sanofi im Bereich Diabetes erreicht. Schwerpunkte der Forschungsaufwendungen sind: Stoffwechselerkrankungen, Onkologie und Infektionskrankheiten. Der Ausblick macht Mut…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Evotec AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei