Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX ist gestern nach einem eher zögerlichen Auftakt am Mittag zum zweiten Mal nach dem Ausbruchsversuch vom 19. März über die 200-Tage-Linie marschiert. Mit dem Schlusskurs bei 11.755 Punkten konnte der Index den Aufwärtstrendwechsel nicht nur über die Ziellinie bringen, sondern auch gleich die 11.700er-Marke hinter sich lassen. Damit haben die deutschen Blue Chips einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht:

Gelingt jetzt auch der Sprung über das amtierende Jahreshoch bei 11.823 Punkten, rückt sofort die Nackenlinie der übergeordneten SKS-Formation ins Blickfeld. Darüber versperrt noch eine kleine Volumenkante bei 11.930 den Weg, bevor mit der 12.000er-Marke ein echter Meilenstein auf die Kurse wartet! Nicht fehlen darf jedoch der Blick zur Unterseite:

Da der Aufwärtstrendwechsel selten „in einem Stück“ absolviert wird, die Notierungen vielmehr über Tage, manchmal Wochen um den langfristigen Durchschnitt oszillieren, muss auch aktuell mit Rücksetzern/Pullbacks gerechnet werden. Als Halte- bzw. Wendemarken bieten sich da jetzt zunächst die Kurslevels bei 11.650 bzw. 11.600 an. Darunter warten die Unterstützungen bei 11.500, 11.400 und 11.300 auf ihren Einsatz!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0MMV XM3B6V
Basispreis 10.357,74 13.330,08
Knock-out-Schwelle 10.357,74 13.330,08
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,79 7,88
Kurs1) 15,08 14,97

1)Uhrzeit: 03.04.2019 08:18:20

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei