Bildquelle: Pixabay / ilyessuti

Diese Investments bekommen Sie nur selten angeboten. Manche sollten Sie auch lieber mit einem Schmunzeln verbinden… Dieses Mal: Bonsai-Bäume.

Begabte Gärtner, die außerdem sehr viel Zeit, Geld und Geduld mitbringen, können mit der Zeit bei entsprechender Pflege ihre Bonsai-Bäume zu wahren Schätzen heranbilden. Allerdings bringen Investitionen in die, vor allem aus Japan bekannten, Bonsai viele Gefahren mit sich. Sie können eingehen. Dann ist das Geld dahin. Zudem ist es selbst bei intensiver Pflege und langer Haltbarkeit der Miniaturbäume nicht sicher, dass sich interessierte Käufer finden und mit einem hohen Preis für die erhoffte Rendite sorgen werden. Aus diesem Grund sollte man die Pflege der Bonsai-Bäume niemals nur als Investment sehen, sondern als Hobby und sich auch einfach nur an ihrer Schönheit erfreuen können.

Wer als Bonsai-Fan das Glück haben sollte nach Japan zu gelangen, sollte unbedingt einen der vielen Bonsai-Gärten oder ein speziell der japanischen Miniatur-Baumkunst gewidmetes Museum besuchen. Zu den bekanntesten gehört das Shunka-en Bonsaimuseum des Meisters Kunio Kobayashi in Tokio. Dort steht ein wahres Meisterwerk, ein 800 Jahre alter Wacholder.

Weitere Alternative Investments

Bildquelle: Pixabay / ilyessuti

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei