Bildquelle: markteinblicke.de

Das Momentum ist im DAX weiterhin klar auf der Oberseite zu finden, auch wenn die Dynamik nach oben zuletzt etwas abgenommen hat. Das heißt:

Kann der DAX den Ausbruch über die wichtige Tausender-Marke heute bestätigen, eröffnet sich direkt Platz bis 12.200 Punkte, wo neben einer Volumenkante auch die obere Begrenzung des großen 2018er-Abwärtstrendkanals den Kursverlauf zunächst deckeln dürfte. Sobald dort jedoch der Break gelingt, wäre der Weg frei bis an die ausgeprägte Volumenspitze bei 12.450 Zählern, wobei im Bereich von 12.500 auch das rechnerische Aufwärtspotenzial aus der inversen Winter-SKS abgearbeitet werden könnte.

Die Unterseite darf aber nicht außer Acht gelassen werden, denn mit jeder positiven Sitzung steigt jetzt das Risiko eines (trendbestätigenden) Rücksetzers. Als erste relevante Unterstützung ist dabei die Nackenlinie der übergeordneten SKS aus den Jahren 2017/2018 bei 11.869 Punkten zu nennen. Darunter droht dann die Schließung der Kurslücke vom 3. April, bevor noch einmal die 200-Tage-Linie bei 11.701 oder die alten Haltestellen bei 11.690, 11.650 und 11.600 auf den Prüfstand gestellt werden könnten.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC0MMV XM3B6V
Basispreis 10.361,47 13.323,92
Knock-out-Schwelle 10.361,47 13.323,92
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,45 8,74
Kurs1) 16,14 13,79

1)Uhrzeit: 08.04.2019 08:21:15

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei