Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem Kursfeuerwerk aus der Vorwoche fiel der heutige Montaghandel wenig spektakulär aus. Im DAX nahmen Anleger einige Gewinne mit. Diese hielten sich jedoch in Grenzen. 

Das war heute los. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer bleibt damit in der Nähe der 12.000-Punkte-Marke. Es stellt sich die Frage, ob in den kommenden Tagen an die starke Performance aus der Vorwoche angeknüpft werden kann. Zumal erneut wichtige Entscheidungen anstehen. Vor allem in Sachen Brexit ist von einer weiteren entscheidenden Woche die Rede. Ohne einen Brexit-Deal oder einer erneuten Verschiebung des Austrittstermins Großbritanniens aus der EU wird das Königreich die EU am Freitagabend ungeregelt verlassen. Viel Zeit bleibt also nicht für eine Lösung.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX konnte heute vor allem Henkel (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) überzeugen. Anlegern gefiel es offenbar, was das Management des Konsumgüterkonzerns auf der Hauptversammlung unter anderem zum Thema Ausblick zu sagen hatte. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019 wurde bestätigt, während sich die Anteilseigner über eine Rekorddividende von 1,85 Euro je Vorzugsaktie freuen dürfen. Zudem kündigte das Unternehmen an, die Bandbreite für die Dividenden-Ausschüttungsquote auf 30 bis 40 Prozent anzuheben (bislang 25 bis 35 Prozent). Der Henkel-Aktie bescherte dies heute in der Spitze ein Kursplus von rund 3 Prozent.

Einen deutlich schwächeren Tag erlebte dagegen die thyssenkrupp-Aktie (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001). Die Anteilsscheine des größten deutschen Stahlkonzerns lagen zeitweise rund 1,5 Prozent im Minus. Zuvor hatte das Unternehmen eine interessante Personalie vermeldet. Das Unternehmen möchte den ehemaligen Siemens-Vorstand Siegfried Russwurm in den Aufsichtsrat holen.

Das steht morgen an. Am morgigen Dienstag werden weder hierzulande noch in den USA marktrelevante Konjunkturdate veröffentlicht. Anleger haben damit einen weiteren Tag, um sich auf die Datenflut am Mittwoch vorzubereiten. Zur Wochenmitte gilt der Blick neben dem EZB-Zinsentscheid vor allem dem EU-Sondergipfel zum Brexit und dem Protokoll der Fed-Sitzung vom 19. und 20. März 2019.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC0MMY / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B71.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei