Bildquelle: markteinblicke.de

Wer dieser Tage Charts durchblättert [siehe auch Dialog Semiconductor hier], wird einige sehr spannende Kurssituationen entdecken, so auch bei der Aktie von Dr. Hönle (Dr. Hoenle) (WKN: 515710 / ISIN: DE0005157101), einem weltweit führenden Spezialisten für UV-Bestrahlungsgeräte (Härtung, Trocknung, Entkeimung, Sonnensimulation) und Industriekleber (beispielsweise für Smartphones).

Nach dem Doppeltop im Oktober/November des vergangenen Jahres (siehe auch Tageschart unten) und dem anschließenden deutlichen Kursrückgang, deutet nun einiges auf eine Bodenbildung hin. In den zurückliegenden Wochen wurde der Bereich von 41/42 Euro zweimal getestet und nicht unterschritten. Ende März gab es einen Hammer – und seitdem steigt der Kurs wieder. Charttechnisch entscheidend wird nun sein, ob es gelingt die Widerstände bei 52 und 56 Euro zu überwinden. Das Doppeltief spricht dafür, allerdings ist die 200-Tage-Durchschnittslinie noch klar abwärts gerichtet. Dr. Hönle hat ein glänzendes Geschäftsjahr 2017/18 hinter sich…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei