Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Die Situation im AixtronChart (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) hellt sich weiter auf. Plusvisionen hatte bereits am 22. März über eine mögliche Kurswende spekuliert [hier]. Diese scheint sich nun zu konkretisieren. Die Unterstützung bei 7,60/7,70 Euro hat sich bislang als robust erwiesen – und auf dieser Basis wurde nun auch der seit gut einem Jahr bestehende Abwärtstrend geknackt (siehe Wochenchart unten). Die Aixtron-Aktie scheint wieder nach oben zu wollen, auch wenn die mittelfristigen Trendfolge-Indikatoren noch kein Long-Signal generiert haben.

Gestützt wird dieses Szenario von möglichen Übernahmefantasien (zuletzt versuchte der chinesische Investor Fujian Grand Chip Investment Fund Aixtron im Mai 2016 zu kaufen). Mit einer Belebung der Nachfrage nach Halbleitern könnte auch das Interesse an Aixtrons Dispositionsmaschinen-Technologie wachsen. Das alles bleibt zwar sehr vage, macht aber doch die Lebendigkeit in der Branche deutlich…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Aixtron

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei