Bildquelle: Pressefoto Zalando

Mit einem Tagesplus von über 10 Prozent führt Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) die Gewinnerliste im MDAX heute mit einem gewaltigen Vorsprung an. Grund für das Kursfeuerwerk ist ein überraschend in Aussicht gestellter Quartalsgewinn.

Zalando rechnet mit einstelligem operativem Millionengewinn
Laut dem Online-Modehändler dürfte das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres positiv ausgefallen sein. Die Unternehmensleitung geht von einem einstelligen Millionenbetrag aus. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Verlust von zehn Mio. Euro gerechnet. Bei den Umsatzerlösen prognostiziert Zalando einen Zuwachs von etwas mehr als 15 Prozent.

Positiver Jahresausblick
Zalando-Finanzvorstand David Schröder zeigte sich mit den Ergebnissen zufrieden. Laut Schröder bestätigten die Zahlen den Jahresausblick. Zalando rechnet für das Gesamtjahr 2019 mit einem Umsatzplus am unteren Ende der Spanne von 20 bis 25 Prozent. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte laut Zalando bei 175 bis 225 Mio. Euro liegen. In der Mitte der Spanne würde das operative Ergebnis 15 Prozent über dem Ergebnis von 2018 liegen.

55 Prozent Gewinn im ersten Quartal
An der Börse zählt Zalando zu den Highflyern des laufenden Jahres. Nachdem die MDAX-Aktie im Dezember 2018 ein Vier-Jahres-Tief bei 21 Euro markierte, verzeichnete Zalando im ersten Quartal einen satten Kursgewinn von 55 Prozent. Anfang April gelang dann der Sprung über die 200-Tage-Linie und damit der Wechsel in den langfristigen Aufwärtstrend. Mit einem Plus von über 10 Prozent auf rund 42 Euro klettert Zalando heute auf den höchsten Stand seit September 2018.

Kurzfristiges Gewinnpotenzial: 20 Prozent
Damit bestehen jetzt beste Chancen, dass die Aktie in Kürze das Juli-2018-Allzeithoch bei 49,97 Euro und die runde 50er-Marke ins Visier nimmt. Ein Anstieg auf diese charttechnischen Marken eröffnet aktuell eine weitere Kursgewinnperspektive von rund 20 Prozent.

Anleger, die auf steigende Kurse der Zalando-Aktie setzen möchten, können dies mit einem HVB Turbo Bull open end (WKN: HX8DDN / ISIN: DE000HX8DDN7) gehebelt umsetzen. Wer bei Zalando short gehen möchte, hat mit einem HVB Turbo Bear open end auf den Shopping-Wert (WKN: HU884W / ISIN: DE000HU884W9) die Gelegenheit von fallenden Kursen zu profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Zalando

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) präsentierte starke Geschäftszahlen für das erste Quartal. Dank der Bestellfreudigkeit der Kunden hat der Online-Händler den Umsatz deutlich gesteigert. […]