Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) gehört in diesem Jahr zu den Aktien, die Anlegern am meisten Freude bereitet haben. So verzeichnete der Rostocker Windkraftanlagenbauer zwischen Anfang Januar und Anfang April eine Kursverdoppelung. Ob es sich bei dem rasanten Kursanstieg um eine nachhaltige Trendwende nach oben handelt, muss sich allerdings operativ noch zeigen.

Ein Termin steht dabei aktuell besonders im Fokus der Anleger. Am 14. Mai wird Nordex die Ergebnisse des ersten Quartals präsentieren. An diesem Tag erhalten die Aktionäre einen ersten Hinweis darauf, ob Nordex der Wechsel zurück in die Gewinnspur gelungen ist. Denn im vergangenen Jahr stand bei Nordex noch ein Minus von 84 Mio. Euro zu Buche. Die starken Auftragseingänge, die den Kurs jüngst befeuert haben, müssen jetzt in profitable Umsätze umgemünzt werden.

Branchenexperten gehen zwar davon aus, dass dem im SDAX und TecDAX gelisteten Konzern erst 2020 der fundamentale Turnaround gelingt. Doch bereits im laufenden Jahr könnte der Verlust deutlich auf 16 Mio. Euro reduziert werden. Das Zahlenwerk zum ersten Quartal dürfte bereits erahnen lassen, ob dieses Ziel realisierbar ist und wie nachhaltig das Börsen-Comeback von Nordex tatsächlich ist.

Nordex Open End Turbo Bull
WKN CP6U09
ISIN DE000CP6U096
Emissionstag 22. Februar 2019
Produkttyp Open End Turbo
Emittent Citigroup

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei