Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX machte gestern mit einem Plus von 0,11% den achten positiven Handelstag in Folge perfekt. Dabei schoben die Kurse das amtierende Jahreshoch noch einmal ein paar Pünktchen (12.252) nach oben. Geholfen hat den Bullen vor allem eine starke zweite Tageshälfte, denn zuvor notierten die Blue Chips über weite Strecken im Minus.

Ein temporärer Rücksetzer würde auch weiterhin durchaus ins (bullishe) Gesamtbild passen; als erste Haltestelle bietet sich dabei unverändert die 12.200er-Marke an, die gestern bereits mit dem Tagestief bei 12.183 Zählern erfolgreich auf den Prüfstand gestellt wurde. Eine Etage tiefer wartet die 12.100er-Schwelle, direkt darunter sollte die obere Begrenzung des 2018er-Abwärtstrendkanals stützend wirken, bevor es zum Test der runden 12.000er-Barriere kommen könnte.

Nach oben ist der Weg dagegen oberhalb von 12.230 Punkten weiterhin frei – zumindest bis an die markante Volumenspitze, die ab einem Kursniveau von 12.370 Zählern die Notierungen ausbremsen dürfte. Erst über dieser Barriere (die sich bis 12.500 Punkte erstreckt) würde sich neues Aufwärtspotenzial eröffnen, das die Kurse anschließend bis 12.600 und/oder 12.800 tragen könnte.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC10CF XM3B6V
Basispreis 11.026,26 13.304,24
Knock-out-Schwelle 11.026,26 13.304,24
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 10,16 11,14
Kurs1) 12,04 11,01

1)Uhrzeit: 24.04.2019 08:31:39

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei