Bildquelle: markteinblicke.de

Der Start in die neue Börsenwoche fällt ins Wasser. Schuld ist mal wieder der chinesisch-amerikanische Handelsstreit. Die US-Regierung hat Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt, was andere Technologiekonzerne dazu bringt, ihre Geschäftsbeziehung zum chinesischen Handyhersteller und Netzwerkausrüster zu überdenken. Nicht nur im Fall der Google-Muttergesellschaft Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079). Zudem wird der Ton im US-Streit mit dem Iran rauer.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,6% 12.161
MDAX -0,6% 25.624
TecDAX -0,6% 2.850
SDAX -1,2% 11.200
Euro Stoxx 50 -0,6% 3.404

 

Die Topwerte im DAX sind Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060), Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1) und Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508). Dabei profitiert Wirecard von einem positiven Kommentar vonseiten der Analysten bei der Deutschen Bank.

DAX long DAX short
WKN HU3PMZ HW9PVT
Basispreis (Strike) 9.381,24 Pkt. 15.495,59 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.470,00 Pkt. 15.420,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,36 3,65
Kurs (21.5.19 11:43) 27,84 € 33,36 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1161 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,1172 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8951 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 62,98 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,5 Prozent auf 72,53 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.274,70 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 25.743
NASDAQ100-Future -0,5% 7.475
S&P500-Future -0,2% 2.857

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei