Bildquelle: Pixabay / typographyimages

Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) setzt den Expansionskurs mit einer weiteren Übernahme fort. Das Hamburger Biotech-Unternehmen will für bis zu 90 Mio. US-Dollar in bar den amerikanischen Biologika-Experten Just Biotherapeutics vollständig übernehmen. Evotec verspricht sich von der Übernahme neue Geschäftsmöglichkeiten und deutete deshalb auch eine Anpassung seiner Prognosen an.

Evotec will die Produktpalette erweitern
Evotec sieht in der Übernahme eine vielversprechende Ergänzung der Produktpalette, die sich bisher auf Moleküle von geringer Masse konzentriert hat. Der im MDAX und im TecDAX gelistete Konzern möchte sein Angebot um eine umfangreiche Bandbreite biopharmazeutisch hergestellter Wirkstoffe ausweiten, teilte Evotec am Montagabend mit. Diese Wirkstoffe sollen dabei auf Therapiebereiche wie Infektions- und Entzündungskrankheiten, Krebs, Stoffwechselerkrankungen sowie die Schmerzbehandlung abzielen.

Übernahme bis Ende Juni
Die Übernahme soll bis Ende Juni abgeschlossen werden. Verkäufer ist ein Konsortium, zu dem der US-Pharmakonzern Merck & Co , die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Frau Melinda sowie Finanzinvestoren zählen. In einer ersten Tranche sollen 60 Mio. US-Dollar gezahlt werden.

Internationale Präsenz wird ausgebaut
Den letzten großen Zukauf tätigte Evotec 2017 mit dem amerikanischen Wirkstoffforschungs-Unternehmen Aptuit für 300 Millionen US-Dollar. Mit Just Biotherapeutics erweitert Evotec die in den zurückliegenden Jahren immer internationalere Präsenz durch einen weiteren Standort in den Vereinigten Staaten.

Evotec mit kräftigem Kursplus
An der Börse fiel die Reaktion der Anleger auf die Übernahme positiv aus. Evotec liegt am Dienstagvormittag mit rund 4 Prozent in der Gewinnzone (aktuell: 23,92 Euro). Damit beläuft sich das Plus seit Jahresanfang auf 38 Prozent.

Gewinnpotenzial: 25 Prozent
Charttechnisch dürfte die Aktie in Kürze das bisherige 2019er-Jahreshoch von Anfang April bei 25,45 Euro in Angriff nehmen. Nächstes Kursziel darüber ist die runde 30-Euro-Marke, womit sich ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von aktuell 25 Prozent eröffnet.

Anleger, die von der Stärke von Evotec überzeugt sind, können mit einem Mini Future Bull auf Evotec (WKN: HX88V3 / ISIN: DE000HX88V38) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Mini Future Bear (WKN: HX8ST3 / ISIN: DE000HX8ST35) die Chance auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / typographyimages

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Erholung fort. In der zweiten Reihe sorgt Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) mit einer Übernahme für reichlich […]

trackback

[…] Aktie in Kürze das bisherige 2019er-Jahreshoch von Anfang April bei 25,45 Euro in Angriff nehmen. Nächstes Kursziel darüber ist die runde 30-Euro-Marke, womit sich ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von aktuell 35 […]

trackback

[…] Ankündigung der Übernahme des amerikanischen Biologika-Experten Just Biotherapeutics durch Evotec (WKN: 566480 / ISIN: […]

trackback

[…] aus fundamentaler Sicht sieht es ebenfalls erfreulich aus. Wichtige Forschungsallianzen und die Expansion in neue Bereiche versprechen für die Zukunft so […]