Bildquelle: Uber

An ihrem ersten Handelstag, Freitag, den 10. Mai, schloss die Uber-Aktie (WKN: A2PHHG / ISIN: US90353T1007) bei 41,57 US-Dollar, was einen Rücksetzer von rund 8 Prozent zum Ausgabepreis (45 US-Dollar) bedeutete. Im schwachen Börsendebüt spiegelt sich die Sorge über die steigenden Kosten wider, die Uber für die Bezahlung seiner Fahrer ausgeben muss.

Bislang wies Uber stets darauf hin, dass die Kosten für die Fahrer wegfallen, wenn künftig autonome Autos den Fahrbetrieb aufnehmen. Dabei könnten die Kosten gemäß einer Faustformel um 70 Prozent sinken. Es bleibt aber fraglich, wann die Technologie marktreif ist.

Der weltweit führende Fahrdienstanbieter ist weiterhin hochdefizitär. Im zurückliegenden Jahr verzeichnete Uber einen Verlust von 1,8 Mrd. US-Dollar, bei Umsatzerlösen von rund 11 Mrd. US-Dollar. Im ersten Quartal 2019 lag das Minus bei rund 1 Mrd. US-Dollar, der Umsatz bei gut 3 Mrd. US-Dollar.

Open End Turbo Bear auf Uber
WKN CP9P3T
ISIN DE000CP9P3T6
Emissionstag 10. Mai 2019
Produkttyp Open End Turbo
Emittent Citigroup

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Uber

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei