Bildquelle: markteinblicke.de

Die Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) erklärt den jüngsten Rücksetzer beim Gewinn mit sinkenden Erträgen und einer höheren Steuerlast. Gesunkene Verwaltungskosten konnten den Ertragsrückgang in den ersten drei Monaten des Jahres nur teilweise kompensieren. Trotzdem sieht sich die Commerzbank weiter auf Kurs in eine zunächst weiterhin eigenständige Zukunft.

Grund hierfür ist vor allem die Entwicklung der Kundenzahl. So wurden im ersten Quartal im Bereich Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland 123.000 zusätzliche Kunden gewonnen. Die Commerzbank hatte sich im Herbst 2016 das Ziel gesetzt, bis 2020 insgesamt zwei Millionen neue Kunden zu verbuchen. Ende vergangenen Jahres war die Hälfte davon erreicht.

Von einer breiteren Kundenbasis erhofft sich die Commerzbank, die aktuell rund 13 Millionen Privat- und Unternehmerkunden zählt, langfristig mehr Gewinn.

Turbo Bull Open End auf Commerzbank
WKN HX6N8Z
ISIN DE000HX6N8Z0
Emissionstag 7. Januar 2019
Produkttyp Open End Turbo
Emittent Unicredit

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Offensive Neukundenstrategie Bisher verfolgt der Vorstandsvorsitzende Martin Zielke eine offensive Neukundenstrategie, die bereits Früchte trug. Denn dank der steigenden Kundenanzahl konnten die Erlöse des Kreditinstituts relativ stabil gehalten werden. Wann sich dies allerdings in steigenden Gewinnen widerspiegelt, ist noch offen. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete die Commerzbank einen Gewinneinbruch. […]