Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem verkorksten Start in die neue Woche legten die deutschen Blue Chips gestern den Schalter wieder um – und den nächsten Zwischensprint nach oben ein! Dabei kletterten die DAX-Kurse bis auf das Tageshoch bei 12.178 Punkten, womit es nicht zur direkten Rückeroberung der 12.200er-Marke gereicht hat. Doch die liegt immer noch in Schlagdistanz:

Sollte der DAX die Aufwärtsdynamik heute beibehalten, wäre ein Angriff auf die 12.200er-Hürde durchaus vorstellbar. Darüber wäre dann Platz bis an die Volumenspitze bei 12.370/12.400, noch eine halbe Etage höher steht das amtierende Jahreshoch bei 12.436 Zählern als Kursziel bereit. Spannend wird es, sobald der Index einen neuen Höchststand markiert, denn fällt mit dem auch die 12.500er-Schwelle, könnten die Notierungen bis in den Bereich um 12.600 bzw. 12.800 Punkte vorstoßen. Wenn da bloß nicht die Unterseite wäre:

Schaukelt der DAX heute nämlich wieder abwärts, rückt sofort die runde 12.000er-Barriere erneut ins Rampenlicht. Fallen die Kurse unter diesen vielbeachteten Halt zurück, müsste der nächste Test der Unterstützungszone bei 11.869/11.844 einkalkuliert werden. Wichtig zu wissen: erst wenn die Notierungen auf diesem Niveau nicht wieder nach oben abdrehen, wäre eine Ausweitung des Rücksetzers bis zur unteren Kante des offenen Gaps bei 11.778 zu befürchten!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1NM9 XM3B76
Basispreis 10.566,45 13.496,87
Knock-out-Schwelle 10.566,45 13.496,87
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,69 8,83
Kurs1) 15,82 13,75

1)Uhrzeit: 22.05.2019 08:11:37

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei