Bildquelle: markteinblicke.de

Nach den deutlichen Ausschlägen in den vergangenen Tagen, setzten sich die deutlichen Kursbewegungen im DAX am heutigen Mittwoch fort. Positive Stimmung wollte jedoch am Ende nicht aufkommen.

Das war heute los. Auch weiterhin beschäftigen sich Anleger mit den Auswirkungen des Handelsstreits zwischen China und den USA. Aus diesem Grund konnte der DAX seine mittäglichen Kursgewinne nicht besonders lange verteidigen. Zumal nun auch noch das Thema Brexit wieder auf die Tagesordnung zurückkehrt und in Zusammenhang mit der morgen beginnenden Europawahl 2019 weitere Fragen aufwirft. Nach zwischenzeitlichen Abschlägen am Nachmittag pendelte der DAX den Rest des Tages um den Vortagesschluss.

Das waren die Tops & Flops. In der ersten deutschen Börsenliga überzeugte einmal mehr vor allem Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060). Die Aktie des Zahlungsabwicklers aus Aschheim bei München setzte sich mit einem zwischenzeitlichen Kursplus von etwas mehr als 5 Prozent an die DAX-Spitze und setzte ihre Erholungsrallye der vergangenen Tage und Wochen fort. Dank einiger positiver Analystenkommentare und des Sprungs über die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte in dieser Woche selbst ein neuerlicher Angriff vonseiten der „Financial Times“ die Stimmung rund um Wirecard nicht eintrüben. Gut lief es auch für adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Die Aktie des größten Sportartikelherstellers in Europa kletterte zeitweise um knapp 3 Prozent in die Höhe und setzte damit ihre Rekordjagd fort.

Im Gegensatz dazu notierte die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) deutlich im Minus. Mit einem Kursverlust von zeitweise knapp 3 Prozent landete die Kranich-Airline auf dem letzten Platz im DAX. Der Lufthansa macht das schwache Marktumfeld zu schaffen. Neben einer schwächeren Konjunktur müssen die Airlines mit höheren Treibstoffkosten leben. Außerdem hatte der irische Billigflieger Ryanair (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) mit seinen jüngsten Geschäftszahlen und dem Ausblick nicht überzeugen können.

Das steht morgen an. Am morgigen Donnerstag stehen hierzulande vor allem die europäischen Einkaufsmanagerindizes für den Mai, sowohl für das verarbeitende Gewerbe als auch für den Dienstleistungssektor, im Fokus. Außerdem erreicht uns die Zusammenfassung der EZB-Sitzung vom 10. April 2019. Zudem wird das neueste ifo Geschäftsklima bekannt gegeben. In den USA werden am Nachmittag wie jeden Donnerstag die wöchentlichen Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht. Außerdem steht der Immobilienmarkt im Fokus. Es werden die Daten zu den Neubauverkäufen (April) bekannt gegeben.

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC1NM9 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B76.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei