Bildquelle: Pixabay / Free-Photos

Nach dem Rekordjahr 2018 hat CTS Eventim (WKN: 547030 / ISIN: DE0005470306) einen starken Jahresauftakt hingelegt. Die Umsatzerlöse verbesserten sich im ersten Quartal um 3 Prozent auf 283 Mio. Euro. Auch beim operativen Betriebsergebnis (EBITDA) wurde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 3 Prozent verzeichnet (57 Mio. Euro). Unter dem Strich stand ein Nachsteuergewinn von 26 Mio. Euro (+1 Prozent), wie CTS Eventim am Donnerstag in München mitteilte.

Laut dem im SDAX notierten Unternehmen haben sowohl das Online-Ticket-Geschäft als auch der Tournee-Bereich in Deutschland zum Wachstum beigetragen. Der Zuwachs im Ticket-Geschäft sei allerdings erwartungsgemäß nicht so stark ausgefallen wie zum Start im Vorjahr, erklärte der Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Schulenberg.

Zweites Quartal läuft rund
Dafür habe sich das Umsatzwachstum aber im laufenden zweiten Quartal vor allem im Ticketing wieder beschleunigt. „Auch aufgrund dieser zusätzlichen Dynamik bleibt unser Ausblick auf das Gesamtjahr unverändert positiv“, so der Vorstandschef. Laut Schulenberg sollen der Umsatz und der Gewinn 2019 weiter wachsen.

Steiler Kursanstieg seit Jahresanfang
An der Börse gehört CTS Eventim zu den Highflyern des laufenden Jahres. Nachdem die Aktie im Dezember vergangenen Jahres ein Zwei-Jahres-Tief bei 31 Euro verzeichnete, starteten die Notierungen eine rasante Aufholjagd. Dabei kletterte CTS Eventim bis Anfang Mai dieses Jahres auf ein neues Rekordhoch bei rund 46 Euro.

Rekordhoch in Schlagreichweite
Im Anschluss pendelte die Aktie seitwärts. Aktuell notiert CTS Eventim bei 44 Euro. Damit reichen einige feste Handelssitzungen aus, um wieder das Mai-Allzeithoch in Angriff zu nehmen. Gelingt der Ausbruch nach oben, ist der Weg charttechnisch frei bis zur runden 50er-Marke.

Gewinnpotenzial: +14 Prozent
Damit eröffnet sich für die kommenden Wochen ein Gewinnpotenzial von 14 Prozent. Im Fall eines erneuten Rücksetzers liegt die nächste Unterstützungszone zwischen 41 und 39 Euro.

Wer bullish eingestellt ist, sich jedoch nicht gleich die CTS Eventim-Aktie ins Depot holen möchte, kann auf entsprechende Long-Produkte wie den Open-End-Turbo-Long auf CTS Eventim von Morgan Stanley (WKN: MC0AD8 / ISIN: DE000MC0AD84) zurückgreifen. Für Skeptiker, die auf fallende Kurse von CTS Eventim setzen wollen, bietet sich der folgende Turbo-Short an (WKN: MF2N7E / ISIN: DE000MF2N7E8).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / Free-Photos

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] damit in einem deutlichen Aufwärtstrend. Die Aktie hat damit gute Chancen, in den kommenden Wochen wieder zum Allzeithoch von Anfang Mai bei rund 46 Euro aufzuschließen. Damit errechnet sich hier aktuell ein Kurspotenzial von 11 […]