„Bei der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) muss jetzt endlich mal Ruhe einkehren. Ich glaube bei der DB sind die Kurse jetzt so stark gefallen, dass jetzt die Chancen gegenüber den Risiken überwiegen. Viel schlimmer kann es nicht werden“, sagt Arthur Brunner. Der Experte der ICF Bank sieht zudem deutliche Bremsspuren in der deutschen Wirtschaft. Was Anleger jetzt tun sollten, verrät er Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: inside-wirtschaft.de / Pressefoto Deutsche Bank

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei