Bildquelle: markteinblicke.de

Ein kontinuierliches Wachstumsfeld in der Unterhaltungsindustrie stellt das Geschäft mit Computer-, Konsolen- und Smartphone Spielen dar. Dabei geht die Spielerfahrung auf dem Smartphone mittlerweile weit über simple Apps hinaus und kann Spielekonsolen die Stirn bieten. Cross- Plattform-Gaming zum Beispiel ermöglicht es Spielern mit verschiedenen Endgeräten zusammenzuspielen. Was sind die Treiber für das Wachstum und wie lässt sich damit Geld verdienen?

Das Geschäft mit dem Verkauf von Spiellizenzen ist längst nicht mehr der größte Umsatzreiber für die Produzenten, man setzt vermehrt auf Abonnement Modelle und den Entertainment Faktor. Videospiele begeistern immer mehr Menschen und dabei geht es nicht nur um das Spielen selbst, sondern auch das Zuschauen. So zählen Streamer, die in Echtzeit ihr Spielerlebnis mit anderen teilen, zu den erfolgreichsten YouTubern und können sich auf eine wachsende Zuschauerbasis stützen.

Neben Online-Streams erfreuen sich auch E-Sports Veranstaltungen wachsender Beliebtheit. Hier messen sich Spieler in Turnieren miteinander. Dabei ist der E-Sport längst vergleichbar mit traditionellem Profisport. Professionelle Gamer müssen jeweils mehrere Stunden pro Tag trainieren, damit sie den Anschluss an die Weltspitze nicht verlieren. E-Sports Teams sind professionell aufgestellt und können hunderte von Mitarbeitern beschäftigen. Laut einer Studie des Vontobel Investment Office konnten 2018 im E-Sports rund 906 Mio. USD umgesetzt werden. Beachtlich sind auch Sponsorenverträge mit Daimler, DHL oder Intel, so wie diese konnten viele weitere große Firmen für die E-Sports-Industrie begeistert werden.

Die Sponsorenerträge nahmen um 53% gegenüber dem Vorjahr auf 359 Mio. USD zu, Tendenz steigend. Auch mehrere Fußballvereine stellen eigene Teams zusammen um von dem Trend zu E-Sports zu profitieren, denn die Preisgelder im E-Sport erreichen enorme Höhen. Epic Games veranstaltet eine eigene Weltmeisterschaft zu seinem erfolgreichsten Spiel Fortnite, der Preispool liegt bei 100 Mio. USD. Vergleichbare Summen gibt es allenfalls noch im Fußball zu gewinnen, beim Golfturnier US Open hingegen belaufen sich die Preisgelder im Vergleich nur auf 12 Mio. USD. Dies verdeutlicht wie groß der entstandene Markt für Videospiele und E-Sports ist. Im Folgenden stellen wir Ihnen 4 aktuelle Profiteure des Hypes um E-Sports vor…

Weiter geht es auf dem Vontobel-Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei