Bildquelle: markteinblicke.de

Am Montag kletterten die deutschen Blue Chips bis auf das Intraday-Top bei 12.125 Punkten und damit über die 12.100er-Marke; bis zu Schlussglocke verpuffte dieser Schwung im DAX allerdings wieder. Dennoch:

Nachdem die Verteidigung der runden 12.000er-Schwelle ohne Mühen gelang (Tagestief bei 12.050 Zählern), könnte der deutsche Leitindex seine Kletterpartie heute durchaus fortsetzen. Dabei wartet weiterhin die 12.200er-Hürde auf ihre Rückeroberung, danach stellen sich die Kursziele unverändert auf den Bremsbereich bei 12.370/12.400 und das amtierende Jahreshoch bei 12.436 Zählern. Erst oberhalb dieser Chartmarke hätten die Notierungen Platz, um auf 12.500/12.600 Punkte davonzuziehen.

Auch die Unterseite präsentiert sich im Vergleich zur Vorwoche unverändert: Der wichtigste Halt bleibt zunächst die 12.000er-Barriere; sollten die Blue Chips unter diese Unterstützung zurückfallen, müsste ein Abtauchen an die markante Haltezone bei 11.869/11.844 einkalkuliert werden, bevor es zum Gap-Close bei 11.778 Zählern kommen könnte.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1NM9 XM3B76
Basispreis 10.571,02 13.489,40
Knock-out-Schwelle 10.571,02 13.489,40
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 7,81 8,65
Kurs1) 15,47 13,97

1)Uhrzeit: 28.05.2019 08:19:16

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei