Bildquelle: markteinblicke.de

Am Mittwoch brechen alle Dämme. Der DAX stürzt in die Tiefe und notiert zur Mittagszeit deutlich unter Marke von 12.000 Punkten. Anleger fürchten eine neue Eskalationsstufe im Handelsstreit zwischen China und den USA, in der China Seltene Erden als Druckmittel einsetzt, ähnlich wie es die USA mit Huawei tun.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX

-1,3%

11.868

MDAX

-1,3%

24.854

TecDAX

-1,9%

2.817

SDAX

-1,3%

10.939

Euro Stoxx 50

-1,6%

3.293

 

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055), E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) und Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) . Allerdings befinden sich sämtliche Indexwerte im Minus. Am besten schlagen sich noch die so genannten defensiven Werte aus den Beriechen Energie oder Telekommunikation.

DAX long DAX short
WKN HU3PMZ HW9PVT
Basispreis (Strike) 9.387,33 Pkt. 15.482,71 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.470,00 Pkt. 15.420,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,79 3,28
Kurs (31.5.19 11:36) 24,82 € 36,15 €

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1151 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1192 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8935 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 57,75 US-Dollar je Barrel 2,2 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 2,4 Prozent auf 68,51 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.283,70 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,7% 25.193
NASDAQ100-Future -1,0% 7.225
S&P500-Future -0,7% 2.785

 

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei