Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bank

Bei dem jüngsten Aktionärstreffen der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) in Frankfurt votierten die Anteilseigner mit nur 72 Prozent für die Entlastung des Aufsichtsratschefs Paul Achleitner für das abgelaufene Geschäftsjahr. Vor einem Jahr hatte Achleitner noch 84 Prozent Zustimmung erhalten.

Der erst seit rund einem Jahr amtierende Vorstandsvorsitzende Christian Sewing wurde auf der Hauptversammlung mit 75 Prozent Zustimmung entlastet. Üblich sind Zustimmungsquoten von über 90 Prozent. Die Deutsche Bank steckt schon seit Jahren in der Krise.

Immer mehr zur Bürde entwickelt sich das Investment Banking, das vor der Finanzkrise noch Milliardengewinne erwirtschaftete, aber auch etliche Prozesse und Strafzahlungen in Milliardenhöhe verursachte. Dies schlägt sich auch in der Aktienkursentwicklung der Deutschen Bank nieder. Seit den historischen Höchstständen aus dem Jahr 2007 ging es für den Kurs um mehr als 90 Prozent nach unten.

Deutsche Bank Open End Turbo Bear
WKN CP8319
ISIN DE000CP83197
Emissionstag 26. April 2019
Produkttyp Open End Turbo
Emittent Citigroup

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bank

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei