Bildquelle: markteinblicke.de

Für den DAX ging es in dieser Woche und im Monat Mai deutlich nach unten. Kein Wunder, schließlich heißt es doch „Sell in May and go away …“. Angesichts des Handelsstreits und immer neuer Zölle vonseiten der US-Regierung bleibt die Frage, ob Anleger bald wieder an die Aktienmärkte zurückkehren werden.

Unter den Einzelwerten stand erneut Wirecard im Fokus. Lange Zeit schien es so, als könnten weder das turbulente Börsenumfeld noch neue Angriffe der „Financial Times“ die Erholungsrallye des DAX– und TecDAX-Wertes stoppen. Nun zeigte es sich, dass dies mit den richtigen Anschuldigungen doch möglich ist.

Deutschland

Mit dem Mercedes-Benz EQC steigt Daimler nun so richtig in den Elektroautomarkt ein. Andere Unternehmen sind wesentlich weiter. Zum Beispiel der kalifornische Elektrowagenbauer Tesla. Doch dies bedeutet nicht, dass die Schwaben nicht zu einem erfolgreichen Überholmanöver ansetzen könnten. Mehr dazu hier.

Anleger hatten zuletzt nicht viel Freude mit der ProSiebenSat.1-Aktie. Dies soll sich ändern, auch dank eines neuen Großaktionärs und einer vertieften Kooperation in der europäischen Medienbranche. Mehr dazu hier.

Trotz der jüngsten Marktturbulenzen infolge der Eskalation im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit und des Brexit-Chaos kletterte die adidas-Aktie auf neue Rekordstände. Der größte europäische Sportartikelhersteller reitet seit Jahren auf einer Erfolgswelle. Allerdings müssen auch die Herzogenauracher mit einigen Herausforderungen fertig werden. Mehr dazu hier.

International

Jahrelang schien nichts und niemand Facebook etwas anhaben zu können. Der Euphorie rund um das Soziale Netzwerk schienen keine Grenzen gesetzt zu sein. Doch dies hat sich inzwischen geändert. Mehr dazu hier.

Fiat Chrysler und Renault verzeichnen zum Wochenauftakt kräftige Aktienkurszuwächse. Der Grund für das Kursfeuerwerk ist die Nachricht, das Fiat Chrysler Automobiles dem französischen Autobauer Renault das Angebot einer Fusion unterbreitet hat. Bei einem Zusammenschluss würde einer der weltweit größten Automobilkonzerne entstehen. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten wird die Nachrichtenlage immer dünner. Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2019 ist weitgehend vorbei.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei