Bildquelle: markteinblicke.de

Die deutschen Blue Chips kippten gestern direkt nach unten weg und stellten mit dem Tagestief bei 11.621 sogar beinahe die 200-Tage-Linie auf den Prüfstand! Doch im Anschluss drehten die Kurse nach oben ab und kletterten bis zur Schlussglocke sogar an die 11.800er-Marke heran. Der Endstand auf Tageshoch-Niveau gibt damit Anlass zur Zuversicht:

Kann der Index den gestrigen Schwung in die heutige Sitzung mitnehmen, rückt sofort die obere Kante des offenen Gaps vom Freitag in den Blickpunkt; oberhalb von 11.858 wäre diese Kurslücke auch schon wieder vollständig geschlossen, und der DAX könnte sich an die Rückeroberung des nächsten Bremsbereichs bei 11.869 Zählern machen (hier deckelt die Nackenlinie der übergeordneten SKS-Formation den Kursverlauf). Darüber wartet dann die runde 12.000er-Marke.

Auf der Unterseite behalten derweil die bekannten Haltestellen ihre Gültigkeit. Dabei handelt es sich vorrangig um die Volumenkante bei 11.650 Punkten, es folgt die 200-Tage-Linie und direkt darunter die Volumenspitze bei 11.600 Zählern. Erst wenn der Index an allen drei Haltemarken nach unten durchbricht, wäre das Pullback-Szenario vom Tisch, und es müsste über eine Ausweitung der Korrektur bis ans Dezemberhoch bei 11.567 bzw. an das Märztief bei 11.300 Punkten nachgedacht werden!

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DC1NM9 XM3B76
Basispreis 10.576,36 13.062,13
Knock-out-Schwelle 10.576,36 13.062,13
Letzter Handelstag Open End Open End
Hebel 10,03 8,83
Kurs1) 11,78 13,38

1)Uhrzeit: 04.06.2019 08:15:26

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei