Bildquelle: Pixabay / typographyimages

Positive News sorgen bei Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) für neue Kursfantasie: Wie das Wirkstoffforschungs- und Entwicklungsunternehmen am Montagabend verkündete, wurde mit der Bill & Melinda Gates Foundation eine fünfjährige Partnerschaft geschlossen. Das Ziel der Kooperation besteht darin, neue, wirksamere Behandlungsregime für Tuberkulose zu entwickeln.

Tuberkulose: Eine der größten Bedrohungen für die Weltgesundheit
Tuberkolose gehört nach wie vor zu den größten Bedrohungen für die Weltgesundheit und zu den global am häufigsten tödlich verlaufenden Infektionen. Laut dem Hamburger Biotech-Konzern besteht die Standard-Behandlung von Tuberkulose derzeit aus einer Kombination von vier Wirkstoffen, die mindestens sechs Monate lang unter direkter Beobachtung verabreicht werden. Die Behandlung von resistenten Formen der Krankheit nimmt aber deutlich längere Zeit in Anspruch.

Evotec erhält rund 24 Mio. US-Dollar
Evotec erhält von der Gates Foundation eine Fördersumme von rund 24 Mio. US-Dollar über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren. Dabei wird das Ziel verfolgt, standardisierte und hochqualitative präklinische Daten für die Auswahl und die weitere Entwicklung von Wirkstoffkombinationen zu erhalten, die sicherer, schneller und wirksamer sind als die aktuelle Standardbehandlung.

Das im MDAX und im TecDAX gelistete Unternehmen ist damit wieder einmal Partner einer prominenten Stiftung. Evotec kooperiert bspw. bereits seit 2016 mit der Michael J. Fox Foundation in der Parkinsonforschung.

Kräftiges Kursplus
An der Börse wurde die neue Zusammenarbeit mit der Gates Foundation sehr positiv aufgenommen. Die Aktie von Evotec startete den Handel am Dienstagmorgen mit einem kräftigen Kursplus von rund 3 Prozent (aktuell: 22,24 Euro). Damit beläuft sich das Plus seit Jahresanfang auf 28 Prozent.

Gewinnpotenzial: 35 Prozent
Charttechnisch dürfte die Aktie in Kürze das bisherige 2019er-Jahreshoch von Anfang April bei 25,45 Euro in Angriff nehmen. Nächstes Kursziel darüber ist die runde 30-Euro-Marke, womit sich ein mittelfristiges Gewinnpotenzial von aktuell 35 Prozent eröffnet.

Anleger, die von der Stärke von Evotec überzeugt sind, können mit einem Faktorzertifikat Faktor 5x Long auf Evotec (WKN: MF1GEK / ISIN: DE000MF1GEK4) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Short-Faktorzertifikat (WKN: MF9LAR / ISIN: DE000MF9LAR0) die Chance auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / typographyimages

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei