Bildquelle: Pressefoto Beyond Meat

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ / ISIN: US08862E1091) verzeichnete an der Börse bisher eine steile Achterbahnfahrt. Nachdem die Aktie am Montag in der Spitze bis auf 186 US-Dollar nach oben schoss (Schlusskurs: 168 US-Dollar), brechen die Notierungen am Dienstagnachmittag jedoch massiv ein. Dabei wird die Aktie aktuell bei 132 US-Dollar gehandelt, was einen Tagesrücksetzer von über 20 Prozent bedeutet.

JPMorgan stuft Aktie herab
Laut JP Morgan Chase (WKN: 850628 / ISIN: US46625H1005) war ein Ende der Veggie-Party an der Börse bereits abzusehen. Angesichts des vorangegangenen Kursfeuerwerks – Beyond Meat wurde am Montag zwischenzeitlich mit über 10 Mrd. US-Dollar bewertet – hat die US-Bank die Aktie des Fleischersatzherstellers von „übergewichten“ auf „neutral“ abgestuft. Das Kursziel wurde auf 121 US-Dollar festgelegt und liegt damit 8 Prozent unter dem aktuellen Kurs.

Aktie unterschätzt
JP Morgan Chase hatte den Gang von Beyond Meat an die Börse Anfang Mai begleitet. Dabei wurde der Wert des Konzerns mit 25 US-Dollar je Aktie offenbar deutlich zu gering eingeschätzt.

Korrekturziel 100 US-Dollar
Trotz des Kurseinbruchs am Dienstag verzeichnen Anleger, die am ersten Börsentag (2. Mai) zum Eröffnungskurs (46 US-Dollar) einstiegen, mit Beyond Meat einen massiven Kursgewinn von 187 Prozent. Nach der vorangegangenen steilen Kletterpartie dürfte sich die aktuelle Konsolidierung noch ausweiten.

Das nächste Korrekturziel ist die runde 100-Dollar-Marke. Sollte die Aktie dagegen weiter zulegen, liegt das nächste Kursziel bei 186 US-Dollar, dem intraday-Hoch vom Montag.

Anleger, die von der Stärke von Beyond Meat überzeugt sind, können mit einem Faktorzertifikat Faktor 3x Long auf Beyond Meat (WKN: MC1HTU / ISIN: DE000MC1HTU2) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Beyond Meat

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei