Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Der DAX hat in den vergangenen Wochen eine rasante Achterbahnfahrt erlebt. Außerdem bleibt der chinesisch-amerikanische Handelsstreit ungelöst. Trotzdem bleiben Anleger in Bezug auf den DAX laut einer aktuellen DDV-Umfrage optimistisch.

43 Prozent der Privatanleger in Deutschland und damit in etwa so viele wie im Vorjahr gehen laut DDV in den verbleibenden Monaten von weiter steigenden oder sogar stark steigenden Kursen beim deutschen Leitindex DAX aus. 22 Prozent sind der Meinung, dass es zu keinen größeren Veränderungen kommen wird. Hingegen erwartet immerhin etwas mehr als ein Drittel der Befragten bis zum Jahresende fallende oder stark fallende Kurse beim DAX, heißt es weiter.

„Trotz volatiler Märkte bleiben die meisten Anleger zumindest in Bezug auf den deutschen Leitindex DAX auch weiterhin optimistisch gestimmt. Angesichts diverser politischer Krisenherde und gedämpfter weltwirtschaftlicher Erwartungen ist das ein eher überraschendes Ergebnis. Doch selbst wenn die Schwankungsbreite weiter zulegen sollte und die Gefahr von Rückschlägen größer wird, sollten Privatanleger nicht einfach auf Finanzprodukte wie Aktien oder strukturierte Wertpapiere verzichten. Auch wenn es nicht das eine Produkt für jede Marktphase gibt, so gibt es doch ganz sicher für jedes Marktszenario das richtige Produkt“, so Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei