Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) erhielt am Mittwoch einen Ritterschlag von der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008): Das größte private deutsche Geldhaus hat die Wirecard-Aktie auf die Auswahlliste „German Stock Ideas“ aufgenommen. Die Deutsche Bank erklärte den Schritt unter anderem mit den positiven Aussichten für den im DAX und im TecDAX notierten Zahlungsabwickler.

Kursziel 200 Euro
Im Zuge der Aufnahme auf die Auswahlliste hat die Deutsche Bank die Kaufempfehlung für die Wirecard-Aktie mit einem Kursziel von 200 Euro bestätigt. Damit sieht das Kreditinstitut bei der Aktie aktuell ein Gewinnpotenzial von 32 Prozent.

Wirecard: Ein klarer Kauf!
Laut der Deutschen Bank dürfte Wirecard im Zeitraum von 2018 bis 2025 den Gewinn je Aktie (EPS) jährlich um durchschnittlich 30 Prozent steigern. Auch deshalb, weil die Aktie derzeit 35 bis 40 Prozent unter dem Sektordurchschnitt notiert, ist Wirecard der Deutschen Bank zufolge ein klarer Kauf.

Kaufempfehlungen dominieren
Die Deutsche Bank hatte erst am 20. Mai nach einem Analystenwechsel wieder eine Kaufempfehlung für die Wirecard-Aktie ausgesprochen und dabei das Kursziel von 170 auf 200 Euro angehoben. Damit hatte sich das Kreditinstitut der vorherrschenden Mehrheitsmeinung zu Wirecard angeschlossen. Denn nach den Daten des Nachrichtenunternehmens Bloomberg stehen aktuell 23 Kaufempfehlungen nur zwei Halte- und vier Verkaufsempfehlungen gegenüber.

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 191 Euro. Damit sieht die Deutsche Bank mit ihrem Kursziel von 200 Euro der weiteren Kursentwicklung noch optimistischer entgegen.

Aktie legt deutlich zu
An der Börse wurde die Kaufempfehlung durch die Deutsche Bank positiv aufgenommen. Nachdem Wirecard den Handel am Mittwoch mit einem Minus von 1,6 Prozent beendete, startete die Aktie am Donnerstag mit einem Gewinn von rund 3 Prozent in den Handel (aktuell: 152,25 Euro).

Im Aufwärtstrend
Durch den jüngsten Kursgewinn hat Wirecard den Abstand zur 200-Tage-Linie auf 6 Prozent ausgebaut, womit die Aktie wieder in einem deutlichen Aufwärtstrend notiert. Die nächsten Kursziele sind jetzt das Mai-Hoch (160,90 Euro) und das bisherige 2019er-Jahreshoch vom Januar (167,40 Euro).

Gewinnpotenzial: 29 Prozent
Werden diese Kursbarrieren überwunden, dürfte Wirecard wieder das 2018er-Allzeithoch vom September bei 195,75 Euro ins Visier nehmen. Damit eröffnet sich eine mittelfristige Gewinnperspektive von aktuell 29 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Wirecard überzeugt sind, können mit einem Mini Future (WKN: GA5TEQ / ISIN: DE000GA5TEQ8) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: GA6KNF / ISIN: DE000GA6KNF9) die Gelegenheit auf fallende Kurse der Wirecard-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Wirecard

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] verbessert. Damit notiert die Aktie jetzt 5 Prozent über der 200-Tage-Linie (143 Euro) und damit in einem deutlichen Aufwärtstrend. Die nächsten Kursziele sind jetzt das Mai-Hoch (160,90 Euro) und das bisherige 2019er-Jahreshoch […]